Arabesque

dance academy

Ich bin im ……

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
PoleGym, Sara Beutler-Ruchti (nachstehend PoleGym)

20. August 2020

 

  1. Anmeldung

Eine Anmeldung erfolgt über die Webseite oder per Anmeldeformular im Studio. Mit der Anmeldung bestätigt die Kursteilnehmerin, die allgemeinen Geschäftsbedingungen von PoleGym gelesen und akzeptiert zu haben. Bei Personen unter 16 Jahren ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich (i.d.R. Eltern).

 

  1. Zahlungsbedingungen

Den Teilnehmerinnen wird nach der Anmeldung zum gebuchten Kurs oder zur gebuchten Veranstaltung, eine E-Mail mit den Zahlungsverbindungen zugestellt. Die Zahlung erfolgt idealerweise mittels Banküberweisung. Kursperioden müssen spätestens im Zeitpunkt der 4. Kurslektion bezahlt worden sein.

Kommt eine Teilnehmerin ihrer Zahlungspflicht nicht nach, gerät sie ab der 4. Kurslektion in Verzug. PoleGym behält sich das Recht vor, im Verzugsfall pro schriftlich zugestellter Mahnung CHF 20 Mahngebühr zu erheben.

 

  1. Rücktritt, Kündigung

Die Kursteilnahme (bzw. der Vertrag) wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Die Teilnahme an Folgekursen kann unter Einhaltung einer Frist von 21 Tagen jederzeit auf der App selbständig gekündigt werden. Erfolgt keine Kündigung, erstreckt sich die Teilnahme stillschweigend auf den Folgekurs.

PoleGym ist berechtigt, bei Nicht-Einhaltung der Kündigungsfrist die gesamten Kurskosten des Folgekurses in Rechnung zu stellen, wenn bis zum Startzeitpunkt des Folgekurses der freigewordene Platz nicht mehr belegt werden kann.

 

  1. Verhinderung bei einzelnen Kurslektionen

Lektionen können nachgeholt werden, sofern das Verpassen einer Lektion auf der SportsNow App abgemeldet wird. Es können abgemeldete Lektionen in einem parallel laufenden Kurs oder dem darauf folgendem Kurs (innerhalb von 3 Monaten) kostenfrei nachgeholt werden, sofern diese Kurse nicht ausgebucht sind.

 

  1. Aenderungen

PoleGym behält sich das Recht vor, Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen (z.B. aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall der Trainerin). Diesfalls werden entweder Ersatztermine angeboten, der Kurs verlängert oder es wird der bezahlte Betrag zurückerstattet bzw., falls möglich, vom Preis für den Folgekurs abgezogen.

 

  1. Haftung

PoleGym haftet nicht bei Diebstahl, Verlust persönlicher Gegenstände oder Verletzungen. Jede Teilnehmerin trägt die volle Verantwortung für ihr eigenes Handeln. Die Versicherung für Unfälle und Schäden jeder Art liegt daher in den Händen der Teilnehmerinnen. Jede Teilnehmerin ist sich bewusst, dass Polefitness und das Trainieren an Fitnessgeräten zu körperlichen Problemen und Schädigungen führen kann.

Die Teilnehmerin bestätigt den Gesundheitsfragebogen wahrheitsgetreu ausgefüllt zu haben, und verpflichtet sich, sich bei gesundheitlichen Unsicherheiten und Problemen an die Trainerin zu wenden.

 

  1. Anwendbares Recht

Die AGB’s beruhen auf Schweizer Recht, Gerichtsstand ist Thun.